Archives for the month of: February, 2014
"Auf meine Art!" Workshop

“Auf meine Art!”
Workshop

 

“Lebe dein Talent, auf deine Art!”

Wir sind auf der Welt um Liebe zu tragen und unser Licht zum Strahlen zu bringen, auf unsere ganz eigene Art, unser Licht mit der ganzen Welt, dem ganzen Universum zu teilen, es mit-zu-teilen. Jeder auf seine ganz besondere, einzigartige Weise wofür wir unsere speziellen Gaben und Talente ausgesucht und mitgebracht haben. Wir dienen damit nicht nur uns sondern gleichzeitig der Gemeinschaft.

Wenn der Ursprung und das Ziel die Liebe ist, dann ist es wichtig, dass wir bei allem was wir tun die Liebe einfließen lassen und das nicht bemüht, sondern von ganz alleine. Sonst ist es nicht Liebe, sondern ein Anspruch, etwas Erzwungenes das nicht aus unserem Licht entspringt. Daher sind unsere Gaben uns so lieb – wir lieben es, sie mit einer ganz natürlichen Hingabe einzusetzen und lassen dabei ganz automatisch unsere Liebe fließen und unser Licht strahlen.

Der Schlüssel ist die „Hingabe“. Bei welchem Thema, welcher Tätigkeit sind wir bereit uns ganz hinzugeben? Was weckt unsere Begeisterung unseren Enthusiasmus? Was ersehnen wir unser Leben lang nach dem Motto: “Ach könnte ich nur, ach hätte ich doch das Talent….” Wen bewundern wir und wofür?

All das sind Fragen, die uns auf die richtige Spur führen können und das schöne daran ist, stellen wir die richtigen Fragen, dann kommen uns die Antworten auf dieser Spur entgegen. Das Leben ist keine Einbahnstraße – was ich aussende findet Resonanz und dann macht sich gleichzeitig etwas Entsprechendes auf den Weg zu mir.

Ich glaube, es ist unsere wichtigste und im Sinne der Gemeinschaft, unsere Gaben für uns und für die Menschheit zu entfalten und es ist eine der wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft, einen Rahmen zu schaffen, der darauf ausgerichtet ist, jeden Menschen von Beginn an optimal dabei zu unterstützen, seine Talente zu entdecken und zu entwickeln – allem voran in unserem Bildungssystem. Dort gibt es zwar immer mehr neue Ideen und Strömungen, aber der große Strom ist noch immer darauf ausgerichtet die veralteten Raster und Strukturen aufrecht zu erhalten, die auf Konkurrenz und Bewertung basieren um eine möglichst konforme Gesellschaft zu bilden, die in ihrem Verhalten und ihrem Ausdruck gleichgeschaltet ist. Je berechenbarer unser Verhalten ist (Ziele, Wünsche, Werte …),  je kontrollierter unser Wissensstand (Medien, Bildung …) desto leichter sind wir durch die Instrumentarien der Wirtschaft und der Politik zu beeindrucken und zu manipulieren.

Doch immer mehr Menschen fallen inzwischen früher oder später aus dem Rahmen. Unsere „kleinen Menschen“ passen immer öfter von Anfang an in keinen Rahmen mehr. Hier entsteht nun ein breiter Graben in dem sich immer mehr Menschen einfinden, die nicht mehr in die Systeme passen, aber auch immer mehr Menschen, die sich zusammentun um alternative Angebote zu schaffen. Vielleicht entsteht dadurch mit der Zeit in dieser Lücke eine neue Insel der Lebensmöglichkeiten, auf der jeder Mensch als einzigartiges Unikat wertgeschätzt und geachtet wird. Es wird dann nicht nur eine Insel bleiben, es wird dann hoffentlich ein ganzer Kontinent daraus werden, auf dem alle eine neuen Heimat finden, einen Nährboden auf dem sie mit ihrem ganzen Potenzial zur vollen Entfaltung gelangen können, da die gesamte Gemeinschaft mit ihren Strukturen darauf ausgerichtet ist.

Ich versuche meinen Teil dazu beitragen, indem ich mittels meiner Gaben und Talente Angebote schaffe, die für die Erkenntnis „Wer bin ich? Was hat mich bisher daran gehindert es zu SEIN und wie kann ich GANZ SEIN?“ denjenigen dient, die den Ruf ihres Herzens hören und ihm endlich folgen wollen.

"Auf meine Art!"  Aktueller Workshop 2014 mit Hilfe der Engel.

“Auf meine Art!”
Aktueller Workshop 2014 mit Hilfe der Engel.

 

Macht diese Vorstellung Angst? Dann herzlich willkommen in unserem Workshop “Auf meine Art!”

Wir machen uns gemeinsam auf die Suche nach unseren ganz speziellen Talenten und unserer ureigenen Art und Weise diese zu leben. Eigentlich lassen wir uns finden, denn die praktischen Übungen und Werkzeuge sind spielerisch und locken dadurch unser inneres Wesen hervor, so dass es sich uns nach und nach in seiner ganzen Pracht zeigt, in seiner Einzigartigkeit … in unserer Einzigartigkeit!

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich bei dem Gedanken, seine Talente ans Licht zu bringen, sie voller Freude im Leben auszudrücken, auch ziemlich schnell Bedenken, manchmal sogar Ängste einstellen können. „Was sagt meine Umwelt dazu? Kann ich, darf ich mir das leisten? Muss ich dafür etwas loslassen, einen „hohen Preis“ zahlen? Das wäre zu schön um wahr zu sein….“. Diese Blockaden und einschränkenden Glaubensmuster dürfen behutsam und achtsam gelöst und befreit werden.

Der Weg wird frei, um mit Begeisterung und Freude Möglichkeiten, Pläne und Ideen zu entwickeln, wie wir uns mit unserem ganzen Potential leben können – zu unserem höchsten Wohl und zu Wohle aller, zum vollen Bewusstsein erwacht, dass wir – jeder Einzelne – genau so wie wir sind „ein Geschenk des Himmels” bedeuten – eine Bereicherung für die Welt.

Leben wir nun in diesem Bewusstsein, erkennen wir auch in unseren Mitmenschen diese Einzigartigkeit an, so tragen wir dadurch automatisch dazu bei, dass auch andere Menschen beginnen können den „Ruf ihres Herzens“ zu erhören und sich auf den Weg zu machen. Und nicht zuletzt tragen wir dann dazu bei, in unserer Gesellschaft eine Kultur und Struktur zu schaffen, in der die Erziehung und das Bildungssystem den Kindern dient, und sie dabei unterstützt ihre Einzigartigkeit von Beginn an beizubehalten und zur Entfaltung zu bringen.

Was hat mich als Künstlerin dazu veranlasst, diesen Workshop anzubieten?

Mein durchaus nicht gerade gradliniger Lebensweg hat mich letztendlich zu meiner Lebensaufgabe geführt, über meine Bilder die Menschen liebevoll zu berühren. Beim Zeichnen und Malen ist mein Herz weit offen und diese Bilder sind mein Beitrag für die Welt. Meiner Erkenntnis nach, sind wir hier um für uns und für andere „ein Stückchen Himmel auf die Erde zu holen“.

Unsere Gaben und Talente dienen uns dabei auf perfekte Weise. Die unbeschreibliche Freude und tiefe innere Befriedigung, die ich durch das leben meiner Talente erfahre, möchte ich für möglichst viele Menschen in Vorträgen und Workshops erfahrbar werden lassen.

Workshop “Auf meine Art!”  Conny Wolf & Lutz Mück    Termin und Anmeldung über www.connywolf.com

"Es ist an der Zeit deinem Herzen zu folgen!"

“Es ist an der Zeit deinem Herzen zu folgen!”

Advertisements
"Zeit der Engel"  Februar 2014

“Zeit der Engel”
Februar 2014

 

Der Engel des Monats Februar und seine Botschaft:

“Was auch kommt, was auch geschieht alles ist gut. Vertraue!”

Wenn ich diesen Engel sehe, fange ich sofort an zu lächeln, fühle mich leicht, fühle mich frei und denke “Probleme? Was für Probleme denn!” Das hat aber auch mit der Farbe zu tun, finde ich. Schon beim Malen vermittelt mir die Farbe ein Gefühl der Leichtigkeit. 😉

Dies ist übrigens kein persönlicher Engel, also kein Engelauftrag für eine bestimmte Person, sondern dieser Engel ist speziell für diesen Monat in diesem Jahr gekommen. Wie immer würde ich mich also freuen zu hören, wie der Februar denn so war … ? 😉

Schade, dass dieser Monat schon fast wieder vorbei ist … aber auch der Engel des Monats März ist ein wunderschöner, versprochen! 😉

Einige Exemplare des Kalenders “Zeit der Engel” 2014 – erschienen im Ennsthaler Vlg. / Steyr sind derzeit noch bei mir erhältlich, natürlich mit persönlicher Signierung. 😉

Girlsday Linz 2014 www.connywolf.com

Girlsday Linz 2014
http://www.connywolf.com

Girlsday Oberösterreich 2014

Am Mittwoch den 12.2. genoss ich beim Girlsday in Linz mit meiner “Kleinen Dame” unseren ersten öffentlichen Auftritt, dabei kam es zu ein paar sehr interessanten Begegnungen. Besonders beeindruckt hat mich das Gespräch mit der Vortragenden Frau Dr.in Lück aus Deutschland, einer faszinierenden Frau, die mir aus dem Herzen gesprochen hat. 😉 Vielen Dank für die inspirierende Unterhaltung und den hochinteressanten Vortrag. 😉

Der zweite Girlsday findet, wie bereits erwähnt am 26.2. ebenfalls wieder in Linz statt und auch hier wird es wieder ausgesprochen interessant mit dem Vortragenden Dr. Markus Hengstschläger. Auch hier darf ich mit meiner Kleinen wieder dabei sein – herzlichen Dank für die Einladung an die Veranstalter, ganz besonders an die Edugroup und ihr Team in Linz. 😉

Hunderte von OUPS Cartoons www.connywolf.com

Hunderte von OUPS Cartoons
http://www.connywolf.com

Schlüsselmomente und Sternstunden

“… die eigentliche Bedeutung als Schlüsselmoment oder Geburtsstunde erkennt man erst in der Zukunft.”

So endete mein letzter Eintrag und ich möchte hier noch ein paar Gedanken hinzufügen.

Vielleicht darf uns die Bedeutung einer Idee, einer Entdeckung manchmal anfangs noch gar nicht bewusst sein, da wir sie sonst vielleicht sofort mit Erwartungen überfrachten würden, die Idee hätte keine Zeit sich zu entwickeln, zu reifen … sie müsste sofort Ergebnisse, Erfolge zeitigen und sie würde dadurch entweder gleich im Keim ersticken oder zu einer Eintagsfliege werden.

OUPS war also winzig und in vielerlei Gestalt erstmals in meinem Skizzenbuch aufgetaucht, ein Archäologe würde sagen „erste Spuren von ihm konnte man bereits in diesen kleinen Figürchen erkennen“. Ich hatte einfach meine Freude an dem Gewusel, ohne den kleinen Winzlingen allzu viel Bedeutung beizumessen. Gleichzeitig ging mir Ken Done – der australische Künstler – und seine Werke nicht mehr aus dem Kopf. Seine Arbeit und vor allem die Art, wie er sich als Künstler so vielseitig „vermarktete“ hatte mich sehr beeindruckt.

Nach Frankfurt zurückgekehrt, fiel es mir unglaublich schwer wieder in meinen Arbeitsalltag zu finden. Noch dazu fror ich unentwegt, da ich Wochen in der tropischen Hitze der australischen Northern Territories zugebracht hatte.

Als einziger Lichtblick erhellte eine Idee mein Gemüt. Eine Idee, die in den folgenden Wochen und Monaten in meiner Phantasie zu reifen begann. Ein Projekt das noch lange Zeit nicht richtig sichtbar und greifbar für mich sein sollte, doch ich spürte bereits, es würde etwas Größeres, etwas Umfassendes sein, eine Aufgabe bei der ich immer wieder meine Erlebnisse, meine Lebensphilosophie, meine Gefühle einfließen lassen könnte … etwas Buntes, Liebenswertes, das Schönheit, Humor und Lebensfreude in die Welt bringt … etwas, dass aber auch von den zahlreichen „Hoppalas“ des Lebens erzählt, den Fettnäpfchen in denen ich trotz aller Vorsicht immer wieder landete und lande … gerne auch mit Anlauf und beiden Füßen gleichzeitig! … es würde von meinen Bemühungen handeln immer alles „gut und richtig“ zu machen, aber auch davon, wie genau DAS so oft daneben geht … und davon, dass es trotzdem immer wieder einen Ausweg, einen Neustart geben kann, solange das Herz seinen Ausdruck findet.

Wenn ich heute so an diese Ahnung zurückdenke, dann kommt es mir so vor, als hätte ich im Geist wie durch eine Milchglasscheibe in die Zukunft geschaut, wo sich OUPS mit seiner Welt und den Hunderten von Cartoons, bereits abzuzeichnen begann. Den Cartoons und Bildern, die meine Lebensphilosophie, meine Anliegen, meine Sehnsüchte … aber auch meine Lebensfreude und meine Fröhlichkeit wieder spiegeln würden. 😉

Das Freche Mädchen www.connywolf.com

Das Freche Mädchen
http://www.connywolf.com

Girlsday!

Das Freche Mädchen hat sich fein gemacht, denn es darf zu ersten Mal so richtig ins Rampenlicht. Jeweils am Mi. 12.2. und Mi. 26.2. findet in den Redoutensälen in Linz eine anerkannte Pädagogik Fortbildungsveranstaltung statt und das Freche Mädchen ist dabei. Hier gibts Näheres zu den hochkarätigen Vortragenden und den Details der Veranstaltungen: Girlsday Oberösterreich

Ich nehme ein paar feinen Sachen vom Frechen Mädchen mit, T-Shirts, Notizbücher und so … mal sehen … 😉 und wir hoffen, dass recht viele Gäste Zeit finden, uns an unserem kleinen Stand zu besuchen. Auf jeden Fall freuen wir uns schon auf diese beiden Tage, vor allem das Freche Mädchen ist schon ganz aus dem Häuschen. 😉

Bis bald also? Liebe Grüße von Conny Wolf und dem Frechen Mädchen 😉

%d bloggers like this: